Baudenkmäler

Ein Teil des Vermögens der Stiftung besteht aus Baudenkmälern. Jedes davon ist ein Gebäude mit besonderer Geschichte, die meisten stammen aus der Gründerzeit oder haben – wie der Walderdorffer Hof – sogar noch viel ältere Fundamente.


Alle Käufe der teilweise baufälligen Immobilien gingen auf persönliches Engagement zurück. Die Kernsanierung wurde unter Regie des Stifters durchgeführt. Urlaubsziel und das Ziel vieler Wochenendausflüge waren die Baustellen.

Deshalb liegt der Schwerpunkt des Besitzes im Inland. Indem sie für eine breite geografische Streuung sorgt, wird die Reinhard & Sonja Ernst-Stiftung zugleich dem Anspruch der Risikodiversifikation gerecht. Bei den Immobilien handelt es sich vorwiegend um Wohnobjekte in Leipzig, in der Nähe Dresdens und in Limburg an der Lahn. Die Immobilien werden extern verwaltet und von der Stiftung betreut und kontrolliert.

»Wir pflegen eine besondere Beziehung zu Gebäuden aus der Gründerzeit. Jedes ist Zeuge von Geschichten aus mehr als hundert Jahren. Nur wenn diese Baudenkmäler nachhaltig instand gehalten werden, bleiben sie auch noch weitere hundert Jahre erhalten.« 

Sonja Ernst

»Wir arbeiten erfolgreich mit den Immobilienanlagen und würden dies in den nächsten Jahren durch Zustiftungen gerne weiter verstärken.« 

Oliver Ickstadt