Historisches Mehr­familien-Stadt­haus Thomasiusstraße – Leipzig

Baujahr: ca. 1890

 

 

Ort Leipzig
Land Deutschland
Jahr Kernsanierung 1995–1997
Fassadenrenovierung 2018
Status abgeschlossen
Zweck Denkmalschutz
Partner           Ralf Leutner

 

 

Neben der Fassade, deren feiner Sandsteinsockel nun offen liegt und voll zur Geltung kommt, wurden die Dachgesimse und eine Terrasse, Fenster und Türen instand gesetzt sowie der Innenhof überdacht. „Unsere Qualitätsmaßstäbe waren zum einen der Denkmalschutz, zum anderen die Nachhaltigkeit der Investition“, erklärt Ickstadt für die Stiftung. „Das historische Mehrfamilien-Stadthaus ist nun baulich bestens aufgestellt. Und sehenswerte Details wie die Eingangstür, die Intarsien der Fenster und vor allem die Figuren an der Fassade kommen wieder voll zur Geltung.“

 

Der Sanierungsablauf


Ortstermin am 14.03.2018

Die Details und die Abstimmungen bez. der Gerüstbauarbeiten für die anstehenden Arbeiten wurden besprochen. Zuerst werden die Lessingstraße und der Hinterhof mit dem Nachbargiebel eingerüstet.


Ortstermin am 25.03.2018

Das Fassadengerüst auf der Seite Lessingstraße ist aufgebaut.


Ortstermin am 23.05.2018

Mit Herrn Schnoy und Herrn Lichtenberger wurde die anstrichtechnisch bereits fertiggestellte Seite „Lessingstraße“ besichtigt. Bis auf die Fenster und den Sockel ist diese Fassade soweit Ok. Die Seite Thomasiusstraße, die halbe Hofseite (über dem Anbau) und die Lichthofseiten sind eingerüstet. Die Flächen konnten in Augenschein genommen werden, die Ausbesserungen und die auszuführenden Arbeiten wurden besprochen.


Ortstermin am 30.05.2018

Alle Arbeiten auf der Seite der Lessingstraße sind erbracht und die Fassade ist somit bis auf die Sockelflächen komplett fertiggestellt. Die Dachterrasse Ecke Lessingstraße – Thomasiusstraße ist ebenfalls anstrichtechnisch fertiggestellt. Die Ausbesserungsarbeiten an der Fassade Thomasiusstraße sind zum Teil freigelegt. Im Innenhofbereich wurde die Abstemmhöhe für den Sanierputz festgelegt.


Ortstermin am 13.06.2018

Die Beiputzarbeiten an den Seiten Thomasiusstraße und der Teilfläche im Innenhof über dem Dach sind bis auf die Feinputzlage abgeschlossen. Die Fassadenflächen sind grundiert und vorgestrichen. Es bedarf noch der Schlussbeschichtung. Es wurde bez. der Vertäfelung der Dachterrasse die Farbauswahl weiß vereinbart. Die Sandsteinsockelflächen wurden freigelegt und die weitere Bearbeitung besprochen. Die Sockelinstandsetzungsarbeiten im Innenhof wurden begonnen. Das Gerüst auf der Seite Lessingstraße soll am Freitag, 15.06.2018, abgebaut und bis Mittwoch, 20.06.2018, auf die restlich noch verbliebenen Fronten der Nachbarseite und des restlichen Innenhofes gestellt werden. 


Ortstermin am 27.06.2018

Das Gerüst auf der Seite Lessingstraße ist abgebaut. Die noch verbliebenen Flächen der Hof- und der Nachbarseite sind eingerüstet. Die Seite Thomasiusstraße ist zum Teil fertiggestellt. Die Arbeiten auf der Dachterrasse mit den weißen Schindeln haben begonnen. Im Innenhof rückseitig sind die Beläge entfernt. Die Sandsteinsockelquader sind sandgestrahlt. Es werden weitere Ausbesserungen der Risse an der verbliebenen Fassade festgelegt und eine Bemusterung der zu verwendenden Steininstandsetzungsmaterialien vereinbart.


Ortstermin am 06.07.2018

Die Farbmuster für die Sockelinstandsetzung werden festgelegt. Anhand einer erneuten Überprüfung der Rissinstandsetzung auf der Nachbarseite wird im überdachten Balkonbereich ein Verschließen mit plastoelastischem Dichtstoff zugestimmt. Die sonstige Rissinstandsetzung ist bis auf die Feinputzlage abgeschlossen. Die Fassade Thomasiusstraße und der Teil über dem Anbau sind fertiggestellt. Die Abdichtung der Verblechung ist erfolgt. Die Terrasse ist mit den weißen Schablonen soweit fertiggestellt. Im Innenhof wurde die Verankerung für das Sicherheitsnetz montiert und die Fassadenflächen sind hier vorbehandelt.


Ortstermin am 12.07.2018

Die Gerüste sind bis auf die restliche Hofseite, die Nachbarseite und den Innenhof abgebaut. Die restlichen Fassadenteile befinden sich in der Abschlussphase. Die Fensterfalze sind hier auch lackiert. Eine provisorische „Überdachung“ wurde im Innenhof angebracht. Der Boden im Innenhof bekommt nun kein Regen mehr ab und braucht nach Abbau des Innengerüstes und der eigentlichen Verdachung nicht mehr mit einem Gefälleestrich instand gesetzt werden. Im Sockelbereich wurde eine Musterfläche bez. der Instandsetzung angelegt.


Ortstermin am 25.07.2018

Die Gerüste sind alle abgebaut. Die Sockelflächen sind instand gesetzt und der Freiraum zum Pflaster wurde hergestellt. Dieser muss noch verfüllt werden und die Sockelflächen müssen noch hydrophobiert werden. Die Holzbauteile der Eingangstüre sind lasiert und die Verblechung erfolgt noch nach der Trocknung. Die Kellerfenster müssen noch lackiert werden. Der Innenhof ist bis auf die Bodenbeschichtung fertiggestellt. Die Ersatzverdachung wird nächste Woche gegen die originale Überdachung ausgetauscht. Die Anschlüsse des rückseitigen Hofes zu den Mauerwerken und der Treppe werden freigelegt und abgedichtet, bevor die Kiesanschüttung erfolgt.


Ortstermin am 28.08.2018

Die Fassadeninstandsetzungsarbeiten und alle zusätzlichen Arbeiten wurden heute abgenommen. Es fehlen noch kleinere Verblendungsarbeiten auf der Dachterrasse bzw. kleinere Nachstreicharbeiten an den dortigen Holzbauteilen.